zurück zum Sortenfinder

Winterdurum

SAALEDUR

 

DURUM MADE IN GERMANY

Mit SAALEDUR wird das Sortiment durch eine zweite Sorte bereichert. Die Sorte zeichnet sich durch ein noch nie dagewesenes Resistenzpaket gegen alle Blatt- und Ährenkrankheiten im Durumsegment aus. Die frühreifende Sorte besitzt eine ausgezeichnete Sortierung sowie eine gute Verarbeitungsqualität.

Züchter: PZO Pflanzenzucht Oberlimpurg

Vorteile von SAALEDUR

Überragende Resistenzausstattung gegen Mehltau, Gelb- und Braunrost

Stabile Erträge bei mittlerer Reife

Herausragende Sortierung

Gute Gelbpigmentgehalte und b-Werte

Hohe Grießausbeute

Sorteneigenschaften

Reifemittel
Wuchshöhemittel-lang
Standfestigkeitmittel
Bestandesdichtemittel
Kornzahl/Ähremittel
TKMniedrig-mittel
Kornertragmittel

Ergebnisse aus der Praxis

Profitipps für Ihren Erfolg mit SAALEDUR

Produktionsziel

Hohe Erträge mit hoher Wirtschaftlichkeit.

Ertragstyp

Kompensationstyp.

Standorteignung

Trockengebiete.

Saatzeit

Ab Wintergerste bis erste Oktoberdekade.

Aussaatstärke

Saatzeitpunkt Saatstärke
Früh 350-400 Kö/m²
Normal 400-450 Kö/m²

Düngung

Zeitpunkt EC-Stadium Düngung
Vegetationsbeginn 21-29 40-60 kg N/ha
Schossen 31-32 30-60 kg N/ha
Spätdüngung 49-51 30-60 kg N/ha

Die Gaben sollten an Bodenvorräte, Standort, Bestandesentwicklung und Ertragsziel angepasst werden.

Wachstumsregler

Ertragserwartung EC-Stadium Aufwandmenge
Hohe Ertragserwartung 30-31 geringe Wachstumsreglergabe
Sehr hohe Ertragserwartung 30-31 (37/39) mittlere Wachstumsreglergabe

Anpassung an Bestandsentwicklung, Standort und Witterung.

Pflanzenschutz

Pflanzenschutzwarndienst beachten!

SAALEDUR verfügt über eine exzellente Blatt- und Ährengesundheit. Eine Ährenbehandlung sichert die Kornqualität ab.

Sortenprofil

SAALEDUR sollte sich vor Vegetationsende gut etablieren, Bestockung hauptsächlich im Herbst (bei 1. Gabe beachten).